Projekte

Forschungsvorhaben „Minimierung der Aromaverschleppung bei der Abfüllung von Wein, Sekt und Fruchtwein“

Das Forschungsvorhaben „Minimierung der Aromaverschleppung bei der Abfüllung von Wein, Sekt und Fruchtwein“ von Prof. Dr. Jens Schuster vom Institut für Kunststofftechnik Westpfalz von der Hochschule Kaiserslautern und vom Institut für Weinbau und Oenologie des DLR Rheinpfalz wird von der Raiffeisen-Stiftung für die Jahre 2018 bis 2021 gefördert.

(mehr …)

Mehr

Masterarbeit zur Steuerbefreiung nach § 5 Abs. 1 Nr. 14 KStG

Die Raiffeisen-Stiftung förderte die Masterarbeit von Ramona Diegel, Wiesbaden Business School an der Hochschule RheinMain, mit dem Titel „Steuerliche Fragen im Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Verwertungsgenossenschaften im Bereich Weinbau“.

Mit der Masterarbeit wird aufgezeigt, dass die Steuerbefreiung von landwirtschaftlichen Genossenschaften nicht optimal geregelt ist. Die Zuordnung der Einnahmen der Winzergenossenschaft zu den begünstigten und nichtbegünstigten Tätigkeiten ist entscheidend. Die Überschreitung der Zehn-Prozent-Grenze bei Gesamteinnahmen aus nichtbegünstigten Tätigkeiten führt zur vollen Steuerpflicht. Produktinnovationen und Zinserträge gefährden somit die Steuerbefreiung.

(mehr …)

Mehr

Weinbau in Baden-Württemberg

Analyse von Struktur und Wirtschaftlichkeit

Der Weinbau prägt das Gesicht der Kulturlandschaft in Baden-Württemberg in erheblichem Maße und sichert eine Vielzahl von Arbeitsplätzen, nicht nur direkt in Anbau und Verarbeitung, sondern auch im Bereich Zulieferer, Vermarktung und Tourismus. Dabei wachsen die ökonomischen und ökologischen Anforderungen an die genossenschaftlichen Winzer- und Weingärtnergenossenschaften stetig.

(mehr …)

Mehr

Mitgliederbindung in wachsenden Genossenschaften

Göttinger Universität mit neuen Ansätzen

Das Wissenschafler-Team. 5. v.l.: Dr. Birgit Schulze-Ehlers, Projektleitung. Ganz rechts: Tim Viergutz, Projektbearbeitung

Dem hohen Wettbewerbsdruck auf den liberalisierten Agrarmärkten begegnen auch Genossenschaften in der Regel mit Größenwachstum, das mit einer zunehmenden Heterogenität der Mitglieder einhergeht. Bekannte Folgen dieser Entwicklung sind eine Entfremdung der Mitglieder von ihrer Genossenschaft, abnehmende Unterstützungs- und zunehmende Wechselbereitschaft. (mehr …)

Mehr
Das Wissenschafler-Team. 5. v.l.: Dr. Birgit Schulze-Ehlers, Projektleitung. Ganz rechts: Tim Viergutz, Projektbearbeitung

Traubenqualität bei genossenschaftlichen Winzern

Forschungsprojekt liefert wichtige Erkenntnisse

Bei genossenschaftlichen Winzern erfolgt die Weinproduktion arbeitsteilig in Traubenerzeugerbetrieben auf der einen Seite sowie Verarbeitungs- und Weinausbaubetrieben auf der anderen Seite. An der Schnittstelle zwischen Traubenlieferung und Traubenverarbeitung ist die schnelle und sichere Qualitätsbeurteilung des Traubengutes von entscheidender Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. (mehr …)

Mehr

Raiffeisen-Professur

Hochschulforschung mit Praxisbezug

Zur Stärkung der Genossenschaftsforschung in Deutschland unterhält die Raiffeisen-Stiftung die Professur „Ökonomik ländlicher Genossenschaften“ im Fachgebiet Kooperationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, die zu den elf Exzellenzuniversitäten Deutschlands und zu den 50 führenden Universitäten weltweit zählt.

(mehr …)

Mehr

Aktuelles