Stiftungsprofessuren

Projektbeschreibung

Zuwendungen werden für die Einrichtung von Juniorprofessuren und W2/W3-Stiftungsprofessuren an deutschen Fachhochschulen und Universitäten mit ausdrücklicher genossenschaftswissenschaftlicher Widmung gewährt. Dies umfasst insbesondere Forschungsbereiche, die sowohl auf die Klärung von Grundsatzfragen aus der Genossenschaftstheorie und -praxis als auch die Analyse konkreter Handlungssituationen für Unternehmen des ländlichen Genossenschaftswesens vor dem Hintergrund aktueller, ökonomischer, politischer und rechtlicher Rahmenbedingungen abzielen.

 

Zielgruppe

  • Juniorprofessuren: Wissenschaftler mit herausragender Promotion, die bei Antragstellung nicht älter als 35 Jahre sind. Voraussetzung ist, dass die Promotionszeit und die anschließende Zeit als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in insgesamt sechs Jahre nicht überschreitet.
  • W2/W3-Professuren: Wissenschaftler mit herausragender Promotion, die durch eine Habilitation oder eine positiv evaluierte Juniorprofessur besondere Leistungen in Lehre und Forschung nachweisen können.

 

Antragsteller

Die Antragstellung erfolgt über die Fachhochschul- bzw. Universitätsleitung oder die Leitung sonstiger wissenschaftlicher Institute in Zusammenarbeit mit einer Fachhochschule oder Universität.

Download Antragshinweise