Besuch bei der Raiffeisen-Stiftung

Lena Westerhoff und Hendryk Eggers sind die ersten beiden Stipendiaten, die die Stiftung bisher gefördert hat. Sie erhielten ihre Förderung durch die Raiffeisen-Stiftung für die Teilnahme am Studienkurs der Akademie der Junglandwirte Niedersachsen, in dem junge Landwirtinnen und Landwirte zwölf Monate für die Übernahme eines berufsbezogenen Ehrenamtes weitergebildet werden. Seit Beginn des neuen Studienjahres 22/23 wird der Studiengang von der Raiffeisen-Stiftung unterstützt, um auch dem genossenschaftlichen Ehrenamt etwas größeren Raum zu geben. Durch die Auslobung von zwei Stipendien möchte die Raiffeisen-Stiftung genossenschaftliches Engagement noch stärker fördern.

Lena Westerhoff ist Landwirtschaftsmeisterin und leitet mit ihrem Vater zusammen den eigenen Betrieb mit Schweinehaltung und Ackerbau im Landkreis Vechta. Sie hatte bereits über die Familie Kontakt mit dem genossenschaftlichen Ehrenamt. Hendryk Eggers studiert aktuell Agrarwissenschaften in Osnabrück und möchte später den Betrieb der Familie mit Ackerbau und Pensionspferden übernehmen. Ihm ist ebenfalls persönliches Engagement wichtig, das er sich gut in einer Genossenschaft vorstellen könnte.

Die Geschäftsführerin der Raiffeisen-Stiftung, Marion Danneboom (Foto: in der Mitte), stellte den beiden Stipendiaten die Schwerpunkte der Stiftungsarbeit vor und diskutierte mit ihnen über die aktuelle Situation in der Agrarwirtschaft. Sie wünschte ihnen viel Erfolg für den Studienkurs und dass sie weiterhin so engagiert bleiben.